Gesellschaftliches Engagement der Sparkasse Münsterland Ost

1. Zielsetzung des Sparkassen-Engagements

Das Credo der Sparkasse Münsterland Ost lautet: „Wir gestalten Zukunft für die Menschen in der Region“. Dieser Grundsatz gilt auch für das gesellschaftliche Engagement, mit dem die Sparkasse sich für ein attraktives, wirtschaftlich starkes Umfeld mit hoher Lebensqualität einsetzt. Ziel ist die Stärkung harter und weicher Standortfaktoren für die Region in dem Bewusstsein, dass diese die Anziehungs- und Bindungskräfte von Investoren, Bürgern und Besuchern an die Region verstärken und fördern. Damit kommt das Engagement der Sparkasse mittelbar oder unmittelbar grundsätzlich allen Menschen zugute, die im Geschäftsgebiet leben und arbeiten.

Sponsoringprojekte dienen zudem in besonderem Maße auch der werblichen Darstellung der Sparkasse. Diese Darstellung wird durch entsprechende Gegenleistungen des Gesponserten ermöglicht. Damit ist gewährleistet, dass sich die Sparkasse bei Multiplikatoren und der breiten Öffentlichkeit mit ihrem Engagement im öffentlichen Raum präsentieren kann und als bedeutender regionaler Partner wahrgenommen wird.

Den Zielsetzungen entsprechend sollen die Projekte der Antragsteller auf das Gebiet der Stadt Münster und des Kreises Warendorf wirken; Antragsteller können ihren Sitz jedoch auch außerhalb des Geschäftsgebietes haben.

Die Sparkasse fördert Projekte, deren Finanzierung unter Berücksichtigung der Sparkassenförderung gesichert ist und legt Wert darauf, dass die Antragssteller in angemessenem Umfang Eigen- sowie ggf. weitere Fremdmittel in das Projekt einbringen.

Einmal jährlich veröffentlicht die Sparkasse die vielfältigen Engagementleistungen über eine Gesamtliste, die auf der Homepage des Kreditinstituts zur Verfügung gestellt wird. Daraus gehen die einzelnen Förderbeträge, die Empfänger und die jeweilige Zwecksetzung hervor.

2. Förderformen

2.1 Spenden

Die Sparkasse möchte mit ihrem Spendenwesen Vereine und Institutionen dabei unterstützen, sich für ihr Lebensumfeld zu engagieren und auf diese Weise mit Projekten Nutzen zu stiften. So unterschiedlich wie diese Projekte sind, so breit gefächert und verschiedenartig ist auch das Spendenengagement der Sparkasse. Es reicht von kleineren Spenden für Spielgeräte im Kindergarten über die Unterstützung für Sportvereine, soziale Einrichtungen und Umweltprojekte bis zu Spenden für wissenschaftliche Projekte und kulturelle Einrichtungen.

Mit den Spenden sind keine Gegenleistungen des Empfängers verbunden. Sie sind freiwillige Zuwendungen für einen gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zweck im Sinne der §§ 52 bis 54 der Abgabenordnung (AO). Antragsteller müssen als gemeinnützig anerkannt sein. Dieser Nachweis wird über den Freistellungsbescheid bzw. die Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid (Ausstellungsdatum nicht älter als fünf Jahre), ggf. auch über die Bescheinigung nach § 60a Abs. 1 AO (Ausstellungsdatum nicht älter als drei Jahre) erbracht. Sofern es sich beim Antragsteller um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (z.B. Kirchengemeinden, staatliche Hochschulen) handelt, ist der Nachweis nicht erforderlich. Im Anschluss an die Förderung stellt der Antragssteller eine Spendenbescheinigung aus und lässt diese innerhalb von zwei Wochen der Sparkasse Münsterland Ost zukommen.

Die Überweisung der Spenden erfolgt ausschließlich auf Konten der als gemeinnützig anerkannten Einrichtung und in begründeten Ausnahmefällen auch über Verrechnungskonten öffentlicher Körperschaften bzw. der zu fördernden Organisation übergeordneter Stellen, beispielsweise Zentralrendanturen für Kirchengemeinden.

Ausgewählte Kriterien für die Spendenvergabe
Grundsätzlich: Wer von dem Wert und dem Nutzen seines Projektes überzeugt ist und bei der Realisierung finanzielle Unterstützung benötigt, für den ist die Sparkasse gerne ein offener Ansprechpartner. Die Homepage der Sparkasse dient hierfür als zentrale Anlaufstelle mit allen notwendigen Informationen – hier findet sich auch der digitale Förderantrag. Voraussetzung für dessen Bearbeitung ist die Vollständigkeit der eingereichten Unterlagen.

www.sparkasse-mslo.de/spenden

Diese Aspekte sind für die Bewertung eines Spendenantrags besonders wichtig:
  • Ist der Antragsteller als gemeinnützig anerkannt?
  • Inwieweit stellt das vorgestellte Projekt einen Nutzen für die Region dar?
  • Wie groß ist der Kreis derer, die von dem Projekt profitieren?
  • In welchem Verhältnis steht die beantragte Fördersumme zum Vereins- und Verwendungszweck?
  • Welche sonstigen Geldmittel stehen für das Projekt zur Verfügung?

Worauf ebenfalls geachtet wird:
  • Die Sparkasse freut sich darüber, wenn sie zur Realisierung möglichst neuer Projektideen beitragen kann. Auf diese Weise gibt sie neuen Maßnahmen Starthilfe und unterstützt sie dabei, dass diese sich etablieren können. Förderungen politischer Parteien oder politisch motivierter Vereine und Interessengruppen sind nicht Bestandteil der Fördermaßnahmen.

2.2 Zweckertrag aus der Sparlotterie der Sparkassen

Mit dem Erwerb eines Sparloses sind für die Losinhaber nicht nur Gewinnchancen verbunden. Auch gemeinnützige Vereine und Einrichtungen in der Region profitieren von der Sparlotterie: mit einem Anteil von 25 % aus den Loseinnahmen (bei einem Spielanteil von 1,20 Euro je Los beträgt der Zweckertrag je Los 30 Cent) ermöglichen die Teilnehmer der Sparlotterie es, regionale Projekte zu realisieren. Zuwendungen aus dem Zweckertrag der Sparlotterie stellen eine besondere Förderform der Sparkasse dar, sie werden für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Zwecke verwandt. Die Vergabe erfolgt wie bei Spenden nur an steuerbegünstigte Organisationen nach der Abgabenordnung. Die Homepage der Sparkasse ist auch für diese Förderform die zentrale Anlaufstelle:

www.sparkasse-mslo.de/spenden

2.3 Stiftungen

Die fünf Stiftungen der Sparkasse Münsterland Ost sind rechtlich selbstständig. Sie verfolgen gemeinnützige und mildtätige Zwecke und unterliegen der Aufsicht der Stiftungsbehörde. Das Stiftungskapital in Höhe von rund 60 Mio. Euro ist eine gute Basis für die Förderung vielfältiger Projekte in der Region.
In den jeweiligen Stiftungssatzungen sind die geltenden Rahmenbedingungen u.a. für die Vergabe von Förderungen festgelegt. Die jeweiligen Kuratorien, die unter anderem mit Bürgerinnen und Bürgern aus den Kommunen besetzt sind, entscheiden über die Anträge.

Weitere Informationen hält die Stiftungs-Homepage bereit:

www.stiftungen-sparkasse-mslo.de

2.4 Sponsoring

Das Sponsoring der Sparkasse hat einen werblichen Charakter. Über die Bereitstellung von Werbe- und Repräsentationsmöglichkeiten unterstreicht die Sparkasse ihr regionales Engagement und präsentiert sich als leistungsfähiges Kreditinstitut. Dazu erhält sie für ihre finanzielle Zuwendung vereinbarte Gegenleistungen (z.B. Logoeinsatz, Werbeflächen, Grußworte, Anzeigen, etc.).

Ausgewählte Kriterien für ein Sponsoring-Engagement
Bei der Auswahl der Sponsoringprojekte achtet die Sparkasse vor allem auf folgende Aspekte:
  • Branchenexklusivität.
  • Dem Förderaufwand angemessene Gegenleistungen. Für die Höhe des Sponsorings berücksichtigt die Sparkasse:
    • Die erwartete Reichweite bei der Zielgruppe der breiten Öffentlichkeit und/oder Multiplikatoren, Fachpublika und Kundengruppen.
    • Darstellungsmöglichkeiten der Förderung durch die Präsentation des Sparkassen-Logos, den Einsatz von Bannern und anderen Werbeformen.
    • Durchgängigkeit der Förderdarstellung in allen begleitenden Medien.
    • Möglichkeiten der vernetzten Kommunikation, z.B. über Social Media.
    • Realisierbarkeit einer möglichst mehrjährigen Partnerschaft im Interesse eines nachhaltigen Imagetransfers und der Planungssicherheit.
    • Bedeutung des Projekts für die Region.

3. Grundsätzlich ausgeschlossene Förderungen

Eine Vergabe von Förderungen schließt die Sparkasse in folgenden Fällen grundsätzlich aus:
  • Einzelpersonen.
  • Laufende Personal-, Verwaltungs-, Bauunterhaltungs-, Reise- oder andere laufende Kosten.
  • Die Sparkasse fördert keine Projekte, die Parteien oder politische Interessengruppen begünstigen, einen rein kommerziellen Charakter haben oder vor Antragsstellung bereits begonnen haben bzw. abgeschlossen sind.
  • Projekte, die im Zusammenhang mit kommunalen Pflichtaufgaben stehen.
  • Beim Zweckertrag aus der Sparlotterie der Sparkasse sind universitäre Einrichtungen und folgende Maßnahmen von einer Förderung ausgenommen:
    • Kategorien des § 52 Abs. 2 AO Nr. 8 und 15: Natur-, Umwelt-, Küsten-, Hochwasserschutz, Landschaftspflege und Entwicklungszusammenarbeit.

4. Voting-Teilnahme

4.1 Allgemeines

Ergänzend zu den schon unter 2. dargestellten Förderformen stellt die Sparkasse Münsterland Ost im 3. Quartal 2022 einen Spendensondertopf von bis zu 100.000 Euro zur Verfügung. Zusätzlich wird es einen mit 7.500 Euro dotierten Klima-Sonderpreis der Jury geben. Damit sollen Projekte im Geschäftsgebiet der Sparkasse Münsterland Ost unterstützt werden, die sich mit den von den Vereinten Nationen festgelegten Nachhaltigkeitszielen befassen und zu einer ökonomischen, ökologischen oder sozialen nachhaltigen Entwicklung beitragen sollen. Zeitlich begrenzt können sich Teilnahmeberechtigte bewerben und im Online-Voting-Wettbewerb Stimmen für ihre Projekte und Initiativen sammeln.
Die ersten 100 Projekte erhalten Spendengelder in Höhe von 500 Euro für ihr Projekt, wenn sie im Voting-Zeitraum mindestens 100 Stimmen gesammelt haben. Hierfür stehen bis zu 50.000 Euro zur Verfügung.

Die ersten 100 Projekte mit 100 Stimmen bewertet im Anschluss an den Voting-Zeitraum eine Jury mit Blick auf ihren jeweiligen Beitrag für nachhaltige Entwicklung und kann den Förderbetrag je Idee auf bis zu 5.000 Euro aufstocken – entsprechender Bedarf vorausgesetzt. Dafür stehen nochmals bis zu 50.000 Euro zur Verfügung.

4.2. Teilnahmebedingungen für das Voting

Mit seiner Bewerbung erklärt sich der Teilnehmer mit den Teilnahmebedingungen in vollem Umfang einverstanden. Die Teilnahmebedingungen gelten neben allen im Rahmen der gesamten Ausschreibung dargestellten Regelungen und Beschreibungen.

Bewerben können sich Projekte, die in Bezug zu den nachhaltigen Entwicklungszielen stehen:

  • SDG 1 - Keine Armut
  • SDG 2 - Kein Hunger
  • SDG 3 - Gesundheit und Wohlergehen
  • SDG 4 - Hochwertige Bildung
  • SDG 5 - Geschlechter-Gleichheit,
  • SDG 6 - Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen
  • SDG 7 - Bezahlbare und saubere Energie
  • SDG 8 - Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
  • SDG 9 - Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • SDG 10 - Weniger Ungleichheiten
  • SDG 11 - Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • SDG 12 - Nachhaltiger Konsum und Produktion
  • SDG 13 - Maßnahmen zum Klimaschutz
  • SDG 14 - Leben unter Wasser
  • SDG 15 - Leben an Land
  • SDG 16 - Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
  • SDG 17 - Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Bewerben können sich Vereine/Spendenempfänger (Projektträger), die

  • gemeinnützige Ziele, z. B. die Förderung der Jugend, des Sports, der Bildung, der Kultur etc. oder mildtätige bzw. kirchliche Zwecke verfolgen
  • einen aktuellen Freistellungsbescheid ihres zuständigen Finanzamts besitzen (Ausnahmen: Kirchengemeinden und Hochschulen) und
  • eine Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) ausstellen dürfen.

Die Teilnahme über Dritte, wie z. B. Gewinnspielagenturen, ist nicht gestattet.

Alle Teilnehmer müssen ihren Sitz im Geschäftsgebiet der Sparkasse Münsterland Ost haben und das Projekt auch hier umsetzen.

Nicht teilnahmeberechtigt sind:

  • Politische Parteien und ihnen nahestehende Organisationen.
  • Vereine, Institutionen oder Einrichtungen mit religiöser oder politischer Ausrichtung, die verfassungsschutzrechtlich behandelt werden oder bei denen Zweifel an ihrer Grundgesetzkonformität bestehen.
  • Vereine, Institutionen und Projekte, die Gewalt verherrlichen oder fördern, gegen Strafgesetze verstoßen, pornographisch, rassistisch oder diskriminierend wirken oder in anderer Weise dem Ruf oder dem Ansehen der Sparkasse Münsterland Ost schaden können.

Jedes Projekt wird von einem vertretungsberechtigten Vereinsvorstand, Koordinator oder Projektleiter gegenüber der Sparkasse Münsterland Ost vertreten, dieser ist für sie der autorisierte Ansprechpartner. Der Ansprechpartner versichert, dass die von ihm gemachten Angaben wahrheitsgemäß erfolgen.

Zur Teilnahme dürfen nur konkrete Projekte eingestellt werden, die noch nicht begonnen haben.

4.3 Bewerbung/Entscheidungsfindung

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online. Dort ist der Teilnehmer sowie das geplante Projekt und die Verwendung der Fördersumme zu beschreiben sowie alle geforderten Dokumente/Nachweise hochzuladen. Dieser Bewerbungsschritt erfolgt nichtöffentlich. Jeder Teilnehmer/jedes Projekt darf lediglich einmal von einer vertretungsberechtigten Person registriert werden. Die Bewerbungsunterlagen werden durch die Sparkasse Münsterland Ost auf Vollständigkeit und Korrektheit geprüft. Die Beurteilung und Entscheidung über die Teilnahme erfolgt durch die Sparkasse Münsterland Ost gemäß den Nutzungsbedingungen.

Ein Rechtsanspruch auf die Teilnahme am öffentlichen Voting besteht nicht. Nach positiver Prüfung erfolgt die Veröffentlichung auf der Homepage sowie die Freischaltung auf der Internetseite. Zusätzlich erhält der Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung der Unterlagen eine E-Mail, die ihm das Ergebnis der Prüfung mitteilt.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen fristgerecht am Ende der Bewerbungsphase eingestellt sein, damit sie berücksichtigt werden.

Die Votingphase beträgt acht Tage, nur in dieser Zeit kann für das Projekt gevotet werden. Das Voting erfolgt über E-Mails mit Verifizierung. Jede natürliche Person darf eine Stimme pro Tag abgeben (weitere Angaben dazu siehe "Spielregeln").

Die ersten 100 Projekte, die am Ende der Votingphase mindestens 100 Stimmen erhalten haben (die Summe der abgegebenen Stimmen ergibt die Rangfolge; eine entsprechende Liste wird veröffentlicht), werden mit 500 Euro gefördert – entsprechender Projektförderbedarf vorausgesetzt. Dafür stehen 50.000 Euro zur Verfügung.

Nach Ende der Votingphase teilt die Sparkasse Münsterland Ost den Gewinnern via E-Mail den Ausgang des Votings mit. Zudem erfolgt zeitnah eine öffentliche Bekanntmachung.

Im Anschluss an die Votingphase werden die erfolgreichen Projekte von einer Jury im Hinblick auf beispielsweise folgende Kriterien bewertet:
  • Passt zu mind. einem Ziel und hat keine gravierend-negativen Auswirkungen auf ein anderes Ziel
  • Erfolgt eine Kommunikation über die Projektidee, um andere für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren?
  • Gibt es messbare Wirkungen (Reduzierung Energieverbrauch, erwartete Nutzer/Teilnehmer, Quadratmeter neu angelegte Blühfläche, etc.)
  • Welche Effekte werden zukünftig erwartet?
  • Welche Bedeutung hat das Projekt für die Vereinsarbeit?
  • Wie groß ist die Zielgruppe, die wir ansprechen und wem kommt das Projekt zu Gute?

Die am besten bewerteten Projekte erhalten entsprechend ihres Projektvolumens eine Aufstockung auf bis zu 5.000 Euro zur Realisierung und werden von der Sparkasse Münsterland Ost benachrichtigt. Dafür stehen nochmals 50.000 Euro zur Verfügung.

4.4 Auszahlung

Die Zahlung der Spendensumme erfolgt nach Abschluss der Förderaktion automatisch auf das vom Gewinner angegebene Konto.

Der Gewinner verpflichtet sich, die Spendengelder nach erfolgter Zusage für den angegebenen Zweck zu verausgaben.

Bei missbräuchlicher Mittelverwendung durch den Zuwendungsempfänger bleibt eine Rückforderung der bereits ausgezahlten Mittel vorbehalten.

Der Zuwendungsempfänger ist verpflichtet, die Sparkasse Münsterland Ost über Änderungen des Projekts, die gegenüber den Angaben der Projekteinreichung eintreten, unverzüglich zu informieren.

4.5 Persönlichkeitsrechte/Urheberrechte

Mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen bestätigt der Teilnehmer, dass die eingereichten Unterlagen/ Fotos keine Rechte Dritter verletzen, insbesondere, dass keine Persönlichkeitsrechte und Urheberrechte verletzt werden. Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich, dass alle Personen, die auf Bildern zu sehen sind, ihr Einverständnis zur Nutzung, insbesondere zur Veröffentlichung der Bilder gegeben haben. Die Teilnehmer stimmen zu, dass die überlassenen Unterlagen und Dokumente (einschließlich Abbildungen) im Rahmen der Förderaktion „Gemeinsam nachhaltig“ zur Veröffentlichung der Inhalte und Nennung und Bezeichnung der Teilnehmer, auch in der begleitenden Presse- und Medienarbeit durch die Sparkasse Münsterland Ost genutzt werden dürfen.

4.6 Pflichtgemäßes Verhalten

Die Sparkasse Münsterland Ost behält sich das Recht vor, Organisationen oder Personen von der Teilnahme auszuschließen, bei denen der erhebliche Verdacht besteht, die Aktion in unrechtmäßiger Art und Weise zu beeinträchtigen, falsche Angaben zu machen, sich unerlaubter Hilfsmittel zu bedienen oder sich durch Manipulationen in sonstiger Weise unberechtigt Vorteile zu verschaffen, indem sie beispielsweise unter Vorspiegelung falscher Tatsachen an der Aktion teilnehmen oder in sonstiger Weise die Aktion negativ oder entgegen der Teilnahmebedingungen beeinflussen.

4.7 Rücktritt

Im Falle eines Rücktritts von der Bewerbung um Fördergelder genügt eine E-Mail des Teilnehmers an die Sparkasse Münsterland Ost. Etwaige Votes verlieren ihre Gültigkeit und werden bei einer Neuanmeldung nicht mehr gezählt.

4.8 Aussetzung des Wettbewerbs

Die Sparkasse Münsterland Ost behält sich vor, die Förderaktion „Gemeinsam nachhaltig“ und die dargestellten Teilnahmebedingungen teilweise oder in Gänze jederzeit zu ändern, ganz oder zeitweise zu beenden.

4.9 Haftungsbeschränkungen

Die Teilnehmer sind verantwortlich für die Einhaltung einschlägiger gesetzlicher Bestimmungen, behördlicher Anordnungen und Sicherheits-, Unfallverhütungs- und Umweltschutzvorschriften. Sie verpflichten sich, Regeln und Konventionen einzuhalten, die in den jeweiligen Geschäftsgebieten gelten oder als Standards guter betrieblicher, kaufmännischer oder wissenschaftlicher Praxis angesehen werden. Die Sparkasse Münsterland Ost steht nicht ein für Schäden, die aus der Durchführung des geförderten Projekts entstehen. Sollte sie für solche Schäden von dritter Seite haftbar gemacht werden, halten Teilnehmer sie schadlos.

5. Kontaktmöglichkeit

Wenn Sie Unterstützung bei einem Projekt brauchen, das Sie für Ihren Verein / Ihre Institution gerne in die Tat umsetzen möchten, können Sie hier Ihre Online-Förderanfrage stellen: www.sparkasse-mslo.de/spenden. Bei Engagements mit Bedeutung für das gesamte östliche Münsterland, bei allgemeinen Fragen oder bei sonstigen Hinweisen und Impulsen melden Sie sich gerne unter:

Sparkasse Münsterland Ost
Referat Gesellschaftliches Engagement
Tel.: 0251 / 598 - 22170
Email: engagement@sparkasse-mslo.de

6. Rechtsweg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

7. Datenschutzbestimmungen

Die Sparkasse Münsterland Ost beachtet beim Umgang mit personenbezogenen Daten die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes, insbesondere die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Durch die Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass die Sparkasse Münsterland Ost die erforderlichen Daten für die Abwicklung der Aktion speichern und mit der Durchführung beauftragten Partnern zugänglich machen dürfen. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf die Einwilligung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten. Die ausführliche Datenschutzerklärung zu dieser Website finden Sie unter folgendem Link: https://www.sparkasse-muensterland-ost.de/de/home/toolbar/datenschutz.html